Startseite / Neues im Shop / Mützen und Schals für die kalten Wintertage

Mützen und Schals für die kalten Wintertage

Hallo Zusammen,

die wunderbare Zeit der Mützen und Schals für die kalten Wintertage beginnt. Nein, nein ich meine das nicht ironisch. Wenn die Tage kürzer werden und wir uns wieder einmummeln in Zwiebellagen von  Klamotten und die Handschuhe rauskramen, dann wird es Winter.

Ich kann mich erinnern, früher niemals nie eine Mütze getragen zu haben, dass ich im besten Teenager Alter Mützen regelrecht verabscheute. Doch nun bin ich jenseits der 30iger Marke und finde schon seit geraumer Zeit großen Gefallen an diesen „Riesenbommelmützen“, oder den wolligen Kappen und Stirnbändern; und das liegt nicht nur am Alter ;- )

Früher, kann ich mich gut erinnern, waren Mützen eher eine Beleidigung an das Outfit und natürlich an die 80iger Frisur (in die soviel Haarspray investiert wurde wie im Badezimmer auffindbar war). Nun ja wie schon gesagt damals ein „NO GO“, aber seit dem die Mützen in den schönsten Farben gefertigt werden und nicht auf dem Kopf kratzen und auch noch das Köpfchen angenehm warm halten, bin ich ein Fan.  Oder wurde ich doch mehr von der Modewelt beeinflusst wie angenommen, mit Models die in die größtmöglichen Bommelmützen schlüpften, oder die super tollen langen Haare einfach an den Seiten aus der Kappe hängen ließen??

Wann dieser Wandel genau eingetreten ist und der wunderbare Retrostil Einfluss nahm, kann ich nicht mehr sagen, ich weis nur, dass  alle meine Freundinnen irgendwann anfingen die verrücktesten Mützen zu tragen. Angefangen bei, wie schon erwähnt, Mützen aus dicker, kunterbunter Wolle mit riesigen Bommeln, oder freche französische Kappen, oder den englischen Tweedmützen. Irgendwann hatten wir alle eine „Haube“ auf dem Kopf und fühlten uns komplett.

Mittlerweile ist eine Mütze nicht einfach nur eine Mütze, sondern ein unverzichtbares Accessoire; oder sollte ich sagen Statement? dass selbstverständlich zum gewählten Outfit passt wie der Deckel auf dem Topf. Ob beim Joggen beim Radeln zum Kindergarten oder Schule, oder zum Nachmittagstreffen mit den Freundinnen im Lieblings Cafè, die Mütze passt.

Nun gibt es ja Hersteller und es gibt Hersteller und meine Erfahrung zeigt immer wieder, lieber eine Mütze kaufen in der auch wirklich ein guter Anteil an Wolle, Cashmere oder Mohair drin ist und die wieder in die Kisten zurück legen, die zwar schön bunt sind und ein Schnäppchen, aber dann nach der dritten Runde auf dem Eis eher an einen Sack Flöhe unter der Mütze erinnern und spätestens nach dem 2. Mal waschen drei Nummern größer oder gar aufgelöst sind.

In meiner diesjährigen sehr kleinen Kollektion an Winteraccessoires, habe ich mich für AVOCA und Moshiki entschieden und kann mit gutem Gewissen sagen, diese Mützen erfüllen alle meine Ansprüche.

AVOCA Irland ist sehr bekannt für „shabby“ schicke Mode. Shabby wurde vor einiger Zeit noch Retro genannt, steht aber für eine Mischung aus Schnäppchen vom Flohmarkt, Fundsachen auf Omas Speicher, Erbstücken aus der „guten alten Zeit“ und Selbstgemachten. Also absolut passend zu unserer heutigen Zeit und Lebensstils. Wir wollen alle ein bissel was von Allem.  AVOCA und der typische AVOCA Modestil ist herausragend und trifft genau diesen Nerv der Zeit. Landhausstil, trifft Moderne.  Die in den 80iger Jahren, dank des „Pretty Woman“ Films mit Julia Roberts, innig geliebten Over-Knee-Strümpfen,  sind jetzt, nach mehr als 20 Jahren, wieder voll im Trend und sehr viel schöner anzuschauen.  Auch da ist AVOCA Irland ein der Trendsetter und mit viel Liebe zum Detail und hoher Qualität eine Empfehlung wert. Ihr findet bei mir im Onlineshop eine Anzahl wirklich schöner Exemplare, die Lust auf Herbst und Winter machen und die super schick ausschauen und vor allem auch wärmen!!

Moshiki kennt ihr sicher von den berühmten Wickelröcken die einzeln, über die Leggins oder gar die Skinny Jeans getragen werden. Aber kennt ihr auch die wunderbaren Wollmützen, Schals und Handschuhe? Die Muster sind einzigartig, das Material hervorragend verarbeitet und glaubt mir; Einmal Moshiki Fan – immer Moshiki Fan.

Das leben ist bunt!

Eure Jana

Hinterlasse einen Kommentar